Expositur News

Besuch der Albertina - "Welten der Romantik"

Am 10.12.2015 hat die 1FHH zusammen mit ihren Lehrerinnen Susanne Sanna und Sonja Etzelsdorfer und zwei Dolmetscherinnen einen Ausflug zur Albertina unternommen. Da die Epoche der Romantik sowohl im Geschichte- als auch im Deutschunterricht derzeit behandelt wird, haben wir die Ausstellung "Welten der Romantik" besucht. Frau Rieke, eine

Freifach ÖGS

Seit dem Schuljahr 2015/16 gibt es erstmalig in ganz Österreich das Freifach Österreichische Gebärdensprache (ÖGS). In der HLMW9 Michelbeuern wird das Freifach Österreichische Gebärdensprache (ÖGS) nun angeboten.

Abendveranstaltung mit dem Verein "Fair und Sensibel"

Am 28. Oktober 2015 war die gesamte Expositur zu der Veranstaltung "Miteinander macht sicher: Österreich hilfsbereit" des Vereins "Fair und Sensibel Österreich" eingeladen. Der vielseitig gestaltete Abend hat im Raiffeisen Forum stattgefunden und wurde von der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien ermöglicht. Beginn war um 18h, aber die Schülerinnen und Schüler der Expositur haben bereits um 16h mit den Vorbereitungen begonnen. Um ca. 18h30 war es dann so weit: Oberstleutnant Josef

Spendenaufruf der 3 FSH für die CliniClowns

Wir, die 3FSH, haben für unsere Projektarbeit die CliniClowns als Projektauftraggeber gewinnen können und schreiben unsere Arbeit zum Thema „Humor im Kampf – ein Lächeln für die Genesung“. Unser Ziel ist es, die Organisation CliniClowns mit einer Geldspende zu unterstützen. Dafür benötigen wir Ihre/Eure Hilfe!

 

Lange Tag der Flucht

Am 25. September 2015 hat zum vierten Mal der „Lange Tag der Flucht“ stattgefunden, wobei heuer die Thematik „Flucht und Asyl“ im Mittelpunkt gestanden ist. An dem „Langen Tag der Flucht“, der im Jahr 2012 vom UNHCR Österreich ins Leben gerufen wurde, beteiligen sich Organisationen und Institutionen aus den unterschiedlichsten Bereichen, darunter auch der Verein Interface Wien im 10. Wiener Gemeindebezirk, der von der Expositur der HLMW9 anlässlich des „Langen Tags der Flucht“ besucht wurde.

Unsere SchülerInnen als Politik-BeraterInnen

Wir, die 1FHH, 2FHH, der 1AEH und eine Schülerin vom 3AEH waren am 19. Juni im Parlament eingeladen, um in einer kleinen Runde von unseren Ideen, Erfahrungen und Problemen zu berichten. Helene Jarmer von den Grünen lud uns zu einer Diskussionsrunde über die Situation hörbeeinträchtigter SchülerInnen im österreichischen Bildungssystem mit den Bildungssprechern der ÖVP, der Neos, der Grünen und der FPÖ ein.

 

Dialog Erfahrung: Reisende in Geschichte und Gegenwart

Was haben Marco Polo, Zheng He und Ibn Battuta gemeinsam? Alle drei sind historisch wichtige Personen und haben im 13. und 14. Jahrhundert Reisen in ferne Länder unternommen.

Ihre Reiseerfahrungen bilden die Grundlage für eine interaktive Ausstellung mit anschließendem Workshop im KAICIID Dialogue Centre. Die SchülerInnen des 1AEH und der 2FSH nahmen mit viel Eifer an diesem Workshop teil. Ziel des Workshops war die Vermittlung von Verständnis für andere Kulturen und die Bedeutung des Dialogs in einer konfliktbeladenen Welt.

Jubiläum

Das 150-jährige Jubiläum der Wiener Ringstraße und die Österreichische Gebärdensprache lassen sich 2015 sehr gut verbinden. Beide wurden zum Weltkulturerbe der UNESCO gekürt.

Liebes Tagebuch,

ich fühle mich in meiner Klasse ganz anders. Es sitzen hier neun Schüler mit ähnlichen Lebenswegen, doch jeder ist verschieden. Jeder hat das gleiche Problem und dieses wäre, gehörlos zu sein. Wir hatten alle den gleichen Start ins Leben, aber haben nun alle untereinander keine Gemeinsamkeiten. Manchmal denken alle, dass gehörlos zu sein Gottes Strafe ist, aber es ist das Gegenteil. Es hat einen Grund, warum genau wir betroffen sind und weshalb wir alle in dieser Klasse

Sonnenfinsternis

Am Freitag, den 20. März, wollten auch wir, die SchülerInnen und LehrerInnen der Expositur, uns das Himmelsspektakel „partielle Sonnenfinsternis“ nicht entgehen lassen.