Fashionshow am 30. März im WUK-Wien

 

In H.G. Wells futuristischem Roman „Die Zeitmaschine“ wurde bereits 1895 ein vermeintliches Utopia beschrieben, und auch Fritz Langs Kultfilm „Metropolis“ zeigte uns 30 Jahre später die faszinierende Welt von morgen. Dieses retrofuturistische Thema wurde nun in unserer neuen Kollektion aufgegriffen und mit surrealistischen Details kombiniert. Von den Facetten der vierziger und fünfziger Jahre, dem Charme der Roaring Sixties bis hin zu den wilden Siebzigern wurde das Publikum in ein nostalgisches Reich der Fantasie entführt, das zugleich futuristisch und unwirklich erschien. So wie der Surrealist Salvador Dali eine neuartige Sicht der Dinge propagierte, so experimentieren auch unsere Modeschüler und – schülerinnen mit dem Absurden und Phantastischen.

Begeisterung und Sensibilität für die verschiedensten schillernden Modeströmungen sowie kreatives Engagement sind unentbehrlich, um eine Kollektion individuell und ungewöhnlich zu gestalten. Dass Michelbeuern für traumhafte Designs steht und wir unser Handwerk wirklich verstehen, davon konnte man sich auch bei dieser Fashionshow überzeugen.

Die Designer, die uns bei unseren Entwürfen inspirierten waren – um nur einige zu nennen – Schiaparelli, Dior, Simons, Courreges , Cardin, Missoni. Für Moodboard und Konzept war auch heuer wieder Sabine Desbonnets zuständig, die als Designerin und Lehrende unser HLMW9 Team bereichert.

Für kulinarische Highlights sorgte wie immer die wirtschaftliche Abteilung der HLMW9. Vielen Dank dafür.

 

 

Zurück