Fashionshow

Bauhausstil 2014, umgesetzt im historischen Rahmen des Wiener WUK. Eine Symbiose aus Alt und Neu, aus Tradition und revolutionärem Denken. Am 8. April bewiesen die angehenden JungdesignerInnen unserer Schule wieder einmal, dass Schule auch anders sein kann: Mode ist komplex, facettenreich und zukunftsweisend. Dazu gehört auch der Genderbegriff, der im Rahmen eines prämierten Schulprojekts modisch umgesetzt wurde und die Show innovativ einleitete.

Darauf folgten Kollektionen, dominiert von den klaren schlichten Formen des Bauhausstils, die diese Ära in neuem Licht erstrahlen ließ. Hellauf begeistert von den Ideen und Modellen waren die zahlreich erschienenen Ehrengäste. Unter anderen wurden die Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl, der Chef  des bekannten Wiener Cafes Weimar Maximilian Platzer, begleitet von der charmanten Birgit Sarata sowie die Bezirksvorsteherin Martina Malyar vom neuen Schulleiter Mag. Johannes Töglhofer begrüßt, der sich in seinem stylischen Outfit  vom Motto des Abends inspirieren ließ.

Vor dem optischen Genuss punktete bereits die Abteilung für Wirtschafts- und Kulturtouristik mit ihrem am Thema ausgerichteten Buffet. Serviert wurden originelle Häppchen, die das Thema des Abends kulinarisch reflektierten.

Eine Gesamtkunst - Inszenierung der besonderen Art, die uns auf weitere HLMW9­Highlights hoffen lässt.

S.Stindl

Zurück