2HMB und 3HKB besuchten das Austria Center Vienna im Rahmen des österr. EU-Ratsvorsitzes

Am 19. Dezember 2018 waren wir, die 2HMB und die 3HKB, mit Hrn. Prof. Böhm, Fr. Prof. Weber und Fr. Prof. Schmahel-Plasenzotti, im Austria Center Vienna. Der Anlass unserer Exkursion war der Tag der offenen Tür aufgrund der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft.

Der erste Teil der Veranstaltung bestand aus einem Vortrag über den österreichischen Vorsitz, in dem die zuständige Staatssekretärin Karoline Edtstadler über wichtige EU-Themen sprach, vor allem über die Flüchtlingspolitik. Auf dieses Thema wurde auch mit einer Fragerunde eingegangen, da es wirklich die gesamte EU betrifft. Andere Themen, die auch noch besprochen wurden, waren die Hintergrundarbeit während der Treffen in Österreich, die österreichischen Politiker, die daran beteiligt waren sowie viele weitere Themen wie die Globalisierung und die Digitalisierung.

Es wurde auch über die Digitalisierung an Schulen gesprochen, wobei sich durch Zuschauerkommentare herausstellte, dass sich nicht alle Schulen in Österreich genug mit der Digitalisierung beschäftigen.

Ein weiterer Gast war der Chef der Kobra, Herr Bernhard Treibenreif. Er berichtete über die Polizei und die Kobra in Österreich, aber auch über die Abhängigkeit von der Technik und meinte ebenfalls, dass die Digitalisierung ein großes Thema war. Weitere Gäste sprachen auch noch über das Gesundheitssystem und das Innen- und Außenministerium.

Nach dem Vortrag gab es einen Stationenbetrieb, wo es um den Binnenmarkt, die Institution EU und die Gemeinschaft der Staaten ging. Es wurden auch die Vor- und Nachteile der EU besprochen und noch einmal genauer erklärt, wozu die EU eigentlich dient. 

Dieser Ausflug war für die 2 HMB sehr lehrreich und half uns auch, die EU besser zu verstehen. Wir sollten weiterhin für die EU sein und unsere Gemeinschaft unterstützen, da es nicht selbstverständlich ist, in Frieden zu leben.

Florentina Geyer (2HMB)

Zurück