3 AMA beim ISWA World Congress 2013

Der diesjährige ISWA (International Solid Waste Association) World Congress 2013

fand im Oktober in Wien statt – und wir, die Schülerinnen der 3 AMA, hatten auf Grund einer Einladung der MA 48 Gelegenheit, daran teilzunehmen. Wir hörten im Rahmen der Vienna Waste Management Conference einige Vorträge aus dem Bereich „Waste prevention & conservation of resources“ -

-  über die Abfallsituation weltweit, im speziellen in den USA

  („Oberirdischer Bergbau“ von Plastikabfällen aus komplexen Abfallströmen);

-  über den „Münchner Weg“ (Abfallwirtschaft in München);

-  über die Abfallwirtschaft in Wien:

           Chancen und Grenzen der kommunalen Abfallwirtschaft (MA 48) - und

           Ökologische Beschaffung (Ökokauf Wien, MA 22).

Besonders beeindruckte uns der Vortrag über den „Bergbau von Plastikabfällen“.

Wir sahen erschütternde Bilder – wie das von einem Buben, der aus einem riesigen Müllberg gezielt  Plastikstrohhalme für die Wiederverwertung aussortierte, um mit dem Erlös seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können.

Wir erfuhren u.a. auch, dass bei der Kunststoffproduktion Abfall statt Öl als Quellmaterial eingesetzt werden kann – was bereits bei der Produktion von Kaffeemaschinen, Druckern und Staubsaugern erprobt wurde.

Nach diesen interessanten Vorträgen durften wir ein köstliches – nachhaltiges - Buffet genießen!

Abschließend bleibt noch festzustellen, dass wir sehr viel über Abfallvermeidung und Ressourcenschonung erfahren haben und überzeugt sind, dass es sowohl auf globale Zusammenarbeit als auch auf die Mitarbeit jeder einzelnen Person ankommt.

Schülerinnen der 3 AMA mit Mag. A. Gotz-Pollak

Zurück