Königlicher Besuch beim Heurigen Obermann

 

von Johanna Obermann, 3HMA

Am 6. April besuchten der britische Thronfolger, Prinz Charles, und seine Gemahlin, Camilla, die Herzogin von Cornwall, unseren Heurigen im 19. Bezirk, den Bio Heurigen Obermann. Dies geschah auf Wunsch des Prinzen, der einen biologischen Weinbaubetrieb besuchen wollte. Er selbst ist aktiver Biobauer und war deswegen besonders daran interessiert, sich mit einem Winzer auszutauschen.

Wir waren natürlich hocherfreut zu erfahren, dass seine Hoheit gerade unseren Familienbetrieb besuchen wollte - und begannen sofort mit den Vorbereitungen. Bei einem so prominenten Gast darf nichts schief gehen.

Die britische Botschaft war erfreulicherweise äußerst hilfreich. Durch den guten Kontakt konnten wir rasch in Erfahrung bringen, was sich der Prinz erwartete und wie man sich bei einer Unterhaltung mit Mitgliedern des Britischen Königshauses zu verhalten hat.

Schlussendlich sah das Programm aus wie folgt: Nach einer herzlichen Begrüßung sollte es zusammen mit uns hinauf in Richtung Weingarten gehen, wo das Paar nicht nur ein Achterl Grünen Veltliner zu kosten bekommen sollte, sondern auch einige Informationen über den biologischen Weinbau in ganz Österreich und insbesondere bei unserem Weingut Obermann. Danach planten wir weiter in den Weinkeller zu schauen, wo es wiederum eine Kostprobe geben sollte - einen Wiener Gemischten Satz, dessen besondere Anbauweise dann auch gleich zum Gesprächsthema wurde. Im Anschluss waren dann unsere Produzenten, Fleischerei​, Käserei und Bäcker sowie die Organisation Slow Food bereit für eigene Kurzpräsentationen.

Im Endeffekt lief der Tag besser ab, als wir jemals hätten erahnen können. Der Prinz war gut gelaunt und äußerst gesprächig - er hielt sich mit seinen Fragen nicht zurück, man sah ihm sein Interesse und seine Erfahrung an. Die Herzogin war etwas zurückhaltender, fragte aber dennoch bei einigen Themen nach. Beide waren sehr beeindruckt und äußerst zufrieden. Sie bedankten sich herzlichst für den Empfang.

Für mich persönlich war der vermutlich spannendste Teil die Kamerapräsenz - die Presse war stark vertreten, und vor so viele Fotografen werde ich in nächster Zeit wohl nicht mehr kommen. Alles in allem sind wir dem königlichen Paar äußerst dankbar für ihren Besuch - es war eine einmalige Erfahrung.

 

 

Zurück