Kulturtage in München

Die zweite Klasse Fachschule fuhr gemeinsam mit ihrer Klassenvorständin Frau Lisa Schachner und ihrer Kultur- und Gastronomielehrerin Frau Katharina Holovlasky unter dem Motto „München in 48-Stunden“ nach München.

Nach einem kurzen Zwischenstopp im Hostel wurde am Nachmittag zu Fuß die Altstadt erkundet. Der Weg führte über den Stachus auf den Marienplatz zum Rathaus mit dem berühmten Glockenspiel. An der Peterskirche vorbei gelangte die Klasse zum bekannten Viktualienmarkt. Der nächste Programmpunkt war das „Bier-und Oktoberfestmuseum“, welches sich direkt hinter dem Viktualienmarkt befindet. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler alles über das bekannteste und beliebteste Fest Münchens erfahren. Um die kulinarischen Sitten und Bräuche hautnah zu erleben, ging es abschließend ins Hofbräuhaus, wo der Klasse ein typisch bayrisches Menü, volkstümliche Livemusik inklusive, geboten wurde.

Am nächsten Tag standen noch zwei wichtige Sehenswürdigkeiten auf dem Programm: Die „BMW-Erlebniswelt“ und die „Allianz Arena“. Die Schülerinnen und Schüler durften in den neusten BMW-Modellen sitzen und über die heiligen und geheimen Fußballmauern sehen. Auch das Einlaufen ins Stadium wurde mit passender Musik geübt.

Vollgepackt mit neuen Eindrücken und Erlebnissen ging es am Abend des zweiten Tages wieder nach Hause. Die Klasse hat den Aufenthalt in München sehr genossen und konnte viele neue Erfahrungen sammeln.

Zurück