„Mr Thriller“ besucht die HLMW9 Michelbeuern

 

Am 22. März 2017 besuchte uns der bekannte österreichische Thriller-Autor Andreas Gruber.

Er faszinierte uns mit seinem Werk „Todesfrist“, das wir im Zuge des Deutsch-Unterrichts gelesen hatten. Bereits im Kindesalter hatte er den Wunsch, Schriftsteller zu werden, doch erst nach jahrelangem Üben und mehreren erfolglosen Versuchen, einen Verlag zu finden, gelang ihm der Durchbruch.

Andreas Gruber berichtete uns, wie er auf die Ideen zu seinen Büchern kommt und wie der Schreibprozess abläuft. Danach las er aus dem dritten Band der Todesreihe, „Todesmärchen“, eindrucksvoll vor. Seine Bücher wurden bereits in mehrere Sprachen übersetzt, so zum Beispiel ins Koreanische und Japanische. Von diesen Übersetzungen verschenkte er sogar Exemplare an zwei Schülerinnen. Er beantwortete viele Fragen seines interessierten Publikums und signierte abschließend die Bücher der 1AMA-Schülerinnen.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Herrn Gruber im Rahmen eines Schreib-Workshops im nächsten Schuljahr und bedanken uns beim Elternverein und bei Kulturkontakt für die finanzielle Unterstützung, die den Besuch von Herrn Gruber möglich gemacht hat.

Verfasst vom 1. Aufbaulehrgang für Mode

 

 

Zurück