Viva la Vida Barcelona!

Die Hauptstadt Kataloniens ist eine der fünf meistbesuchten jugendtouristischen Destinationen Europas. Grund genug für die 2HKA die Mittelmeermetropole für fünf Tage im März zu besuchen. Organisiert und durchgeführt wurde diese Kulturreise vom Projektteam Isabella Maliqi, Lidia Matosevic und Asli Uc, begleitet von Fr. Fachvorständin  Pum und Hr. Direktor Töglhofer.

Letztere fanden wie die Klasse großen Gefallen an der Vielfalt des Programmangebots, so dass diese Kulturwoche in einer äußerst angenehmen Atmosphäre verlief.

Neben den gebuchten Führungen durch Museumsguides gab es einen selbst gestalteten Stadtspaziergang mit Rätselrallye durch das historische Stadtviertel Barri Gotic. Die Reisegruppe flanierte durch die engen, malerischen Gässchen, erhielt interessante Kulturinfos zu den schönsten Attraktionen und genoss die ersten, fast frühsommerlichen Sonnenstrahlen auf der von klassizistischen Arkaden gesäumten Placa Reial.

Zu den größten Highlights dieser Kulturreise zählt die Kathedrale Sagrada Familia, das Fußballstadion Camp Nou und der Besuch in der berühmten Sektkellerei Freixenet. Das nördlich der Altstadt im Stadtteil Eixample liegende Gotteshaus ist das Meisterwerk des weltbekannten Modernismo–Architekten Gigante Antoni Gaudi. Das Camp Nou, das größte Fußballstadion Europas ist die Heimstätte des internationalen Spitzenvereins FC Barcelona und bietet beinahe 100.000 Fans Platz. Eine Sektkellerei–Führung im Firmenzug (!) mit Verkostung und Besuch der Produktion rundete die Reise ab.

Am letzten Abend verwöhnten wir uns mit einem gemeinsamen Abendessen, bei Tapas und anderen katalanischen Leckereien.

Fazit: ein äußerst gelungener Barcelona–Aufenthalt

4HKA, das Projektteam Barcelona

Zurück