Wie komme ich meiner Pflicht nach, erste Hilfe zu leisten?

Diese und weitere Fragen wurden den Schülern der 1FHH vom gehörlosen Erste-Hilfe -Kursleiter des Wiener Roten Kreuzes, Wolfgang Gravogl, beantwortet. Den Schülerinnen und Schülern winkte nach zwei Tagen Grundkurs mit Praxisübungen und einer abschließenden Prüfung der Erste-Hilfe-Ausweis. Der gehörlose Kursleiter leitete diesen Kurs sehr kompetent und erfahren. In sechzehn Stunden erfuhren wir einiges. Zum Beispiel, dass man trotz Gehörlosigkeit oder Schwerhörigkeit zur Ersten Hilfe ist. Für die Erste Hilfe sind schnelle und unkomplizierte Maßnahmen wichtig, die jeder Mensch leisten kann. Vor dem Notruf entscheiden die ersten Sekunden und Minuten über Leben und Tod.

Gemeinsam wurde die stabile Seitenlage geübt, die Mund-zu-Mund-Beatmung und wie ein Verband angelegt wird. Durch Wissen und Übung wurde Angst abgebaut. Wann tritt ein Notfall ein und wie muss man sich selbst und andere schützen, bevor man Erste Hilfe leisten kann – das sind wichtige, manchmal lebensentscheidende, Informationen, die den Schülerinnen und Schülern in den zwei Tagen vermittelt wurden.

Die 1 FHH

 

Zurück