Wir lernen uns kennen

Am Dienstag, den 11. September 2018, trafen sich alle ersten Klassen der HLMW9 Michelbeuern zum alljährlichen “Kennenlerntag“ in Schönbrunn. Dabei wurden die acht ersten Klassen in vier Gruppen geteilt, die jeweils 4 Stationen zu bewältigen hatten.

Sie möchten wissen, wie die SchülerInnen diesen Tag erlebten? Hier der Bericht einer Gruppe:

„Zuerst hatten wir eine Führung durch das Schloss Schönbrunn. Wir sahen unter anderem das Schlafzimmer, das Esszimmer und viele weitere Räume, in denen die Kaiserin Maria Theresia und zweihundert Jahre später die Kaiserin Elisabeth mit ihren Familien gelebt hatten. Wir bekamen einen Einblick in das Leben der damaligen Zeit, wobei die Heiratspolitik der Kaiserfamilie für mich das Interessanteste der Führung war. Zusätzlich hat mir der Festsaal imponiert, da er so schön groß und hell erleuchtet ist. Außerdem sind seine Wände mit Gold verziert!

Nach der Schlossführung gingen wir zum Irrgarten mit seinen drei Labyrinthen, der gleich neben dem Schloss liegt. In kleinen Gruppen versuchten wir jeweils erfolgreich durch die Labyrinthe zu kommen, was sehr lustig war. Oft war es sehr schwer, den richtigen Weg zu finden, aber es hat sehr viel Spaß gemacht, sich zu verlaufen. Am Spielplatz, der direkt daneben ist, machten wir Mittagspause.

Die nächste Station beherbergte die Teamspiele. Wir spielten sehr lustige Spiele und hatten sehr viel Spaß dabei. Bei einem Spiel mussten wir immer wieder drei Zungenbrecher aufsagen, bei einem anderen mussten wir die Namen einer Person rufen, der wir einen Ball zugeworfen hatten, und ihr anschließend eine Frage stellen.

Zuletzt ging es in den Tiergarten. Wir nahmen an einer Führung teil, deren Thema das ‚Sozialverhalten bei Säugetieren‘ war. Wir sahen Pandas, Löwen, Lemuren, Wölfe und Zebras und wir erfuhren viel darüber, warum die Tiere Einzelgänger sind, als Paare, in Herden oder in Rudeln leben. Es war sehr interessant.

Zum Abschluss konnten wir noch die Robbenfütterung beobachten. Die Robben haben sehr süß mit ihren Wärtern gespielt. Alle aus unserer Klasse, die direkt hinter der Glasscheibe standen, wurden nass, als die größte Robbe mehrmals  ins Wasser sprang. Von oben sah das sehr lustig aus!

Es war ein sehr schöner Tag. Wir haben uns näher kennengelernt und die Aktivitäten haben der ganzen Klasse gut gefallen. Wir würden das gerne öfters machen und freuen uns schon auf die nächsten 5 Jahre an dieser Schule.“

Mayer Deniz, Weidinger Lara, Weinzettl Nina aus der 1HKB

 

Zurück