Sichere Schule
COVID-Maßnahmen für den Schulbetrieb

Um den Präsenzbetrieb als Konstante erhalten zu können, wird die Sicherheitsphase bis einschließlich zum Ende der ersten Schulwoche nach den Weihnachtsferien – also bis Freitag, 14. Jänner 2022 – verlängert. Der Schulbetriebt startet bundesweit am Montag, dem 10. Jänner 2022.

Diese Sicherheitsphase beinhaltet folgende Maßnahmen:

  • Derzeit werden alle Schüler*innen dreimal pro Woche getestet, auch jene, die bereits genesen oder geimpft sind.

  • Sowohl in den Klassen- und Unterrichtsräumen, als auch im gesamten Schulgebäude gilt die FFP2-Maskenpflicht.

  • Schüler*innen, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen möchten, haben die Erlaubnis zum Fernbleiben vom Unterricht. Ein ärztliches Attest ist nicht erforderlich. Eine Meldung an die Schulen muss täglich in der Früh im Sekretariat erfolgen.

  • Das Fernbleiben kann tageweise erfolgen, ein stundenweises Fernbleiben ist nicht möglich. Jede Schülerin und jeder Schüler, der/die in die Schule kommen will, kann unter Einhaltung der Hygiene- und Testvorgaben am Unterricht teilnehmen.

  • Leistungsfeststellungen (z.B. Schularbeiten oder Tests) können, der Situation am Standort angepasst, stattfinden.

  • Alle Schüler*innen werden vor den Weihnachtsferien noch mit Antigen-Tests ausgestattet, um sich während der Ferien, aber jedenfalls vor der Rückkehr in die Schule im Jänner, zuhause testen zu können.

Aktuelle Informationen des Bundesministeriums finden Sie HIER.

Dokument zum Download:

Designed, Developed and Hosted by Sushi Dev KG
Statuspage / version 1.2.8.2178-g8b47d38e (commit 8b47d3)