Höhere Lehranstalt für Mode
Design, Kreativität und Handwerk

Bei der 5-jährigen Ausbildungsform handelt es sich um eine design- und marketingorientierte Modeausbildung, die sich an den Bedürfnissen der Wirtschaft orientiert. Bildungsziel ist es, die Schüler*innen durch aktuelle und innovative Inhalte für eine berufliche Tätigkeit in einem gehobenen Berufsfeld auszubilden.

Ein umfassender praktischer sowie kaufmännischer Unterricht, der am Puls der Zeit ist, sowie eine solide Allgemeinbildung ermöglichen den Absolvent*innen den direkten Berufseinstig. Darüber hinaus befähigt die Reifeprüfung zur Aufnahme eines wissenschaftlichen Studiums an einer Universität.

Ein wesentlicher Teil der Ausbildung ist es, eine individuelle Kollektion zu designen, zu fertigen und zu präsentieren. Kenntnisse im Projektmanagement unterstützen die Schüler*innen in ihrer Arbeit. Durch die Auseinandersetzung mit Themen wie Betriebswirtschaft, Vertragsgestaltung, Marketing, Investition und Finanzierung wird in der Ausbildung essenzielles Wissen vermittelt, um ein Start-up gründen zu können.

Basis für eine gute Zusammenarbeit sind soziale Kompetenzen und persönliches Engagement, Kommunikations- und Teamfähigkeit. Diese Qualifikationen haben eine hohe Bedeutung im schulischen Alltag. 


Sprach- und Kulturreisen, die Zusammenarbeit mit Unternehmen und die Organisation von Modeschauen schaffen eine Verbindung von der Theorie zur Praxis.

Das meinen Absolvent*innen

1999 habe ich meine Ausbildung an der HLMW9 abgeschlossen. Wenn ich könnte, würde ich noch einmal die Schulbank drücken. Ich durfte kreativ sein, habe wahnsinnig viel gelernt und die Modeschauen waren sensationell. Damals war mir klar, Mode ist mein Leben. Die Ausbildung war für mich der perfekte Grundstein für mein heutiges Berufsleben

Martina Reuter
Martina Reuter

Heute profitiere ich in meinem Job als Modedesignerin, Modestylistin und Art Director eindeutig aus der Kombination zwischen den handwerklichen Fähigkeiten im Werkstättenunterricht, dem absolut perfekten Schnittzeichentraining sowie dem wirtschaftlichen bzw. kaufmännischen Grundwissen. Diese Kombination und die kreative Freiheit, seine eigenen Kollektionen zu entwickeln, macht für mich die HLMW9 aus bzw. ergibt eine unschlagbar starke Basis für die heute so vielseitige Arbeit in der Modewelt.

Kristin Katzer
Kristin Katzer

Schulanmeldung 2021/2022

Die Anmeldung ist ab 09.11.2020 möglich.

Haben Sie Fragen?

Eveline Kopf-Straßegger, BEd
Fachvorständin für Mode

Vertiefungen

Ab dem 3. Jahrgang wählen die Schüler*innen zwischen zwei Vertiefungsrichtungen:
Modemanagement & Design oder Mode & Produktionstechnik.

Modemanagement und Design:

Inhalte: Zielgruppenorientierter Entwurf; Erstellung von Skizzenbüchern & Mood Boards; Umsetzung von Innovationsideen und Modegrafiken; fachspezifische Software (Illustrator, In-Design, Photoshop); Schnittentwicklung und Fertigungsplanung, Konzeption von Werbung; Werbematerialgestaltung; Organisation von Projekten; Projektmanagement, Planung und Durchführung einer Modenschau (Auszug Lehrplan).

Mode und Produktionstechniken

Inhalte: Organisation von Teamprojekten; Marktforschung; Erstellen von Werkzeichnungen manuell und CAD-unterstützt (Illustrator, InDesign und Photoshop); Entwicklung eines eigenen Produktes / einer Produktgruppe; Schnittentwicklung; Projektmanagement.

Näharbeiten

Pflichtpraktikum

Alle Schüler*innen absolvieren nach dem 2. Jahrgang bis zur Matura ein 4-wöchiges Pflichtpraktikum. Weitere Informationen dazu erhalten die Schüler*innen rechtzeitig im Unterricht.

Designed, Developed and Hosted by AMBERSIVE KG
version 1.2.2.33-g8d95704 (commit 8d9570)