©hlmw9
Die neue Schüler*innenvertretung

Frisch in ihre Funktionen gewählt, stellen sich die Schulsprecherin Sara Gürsoy (2AMA) und ihre Stellvertreterin Dilyara Hristova (1HMC) vor.

In Eurer Funktion als Schüler*innenvertretung habt Ihr eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe übernommen. Was war die Motivation, Euch für dieses Amt aufstellen zu lassen?

Sara und Dilyara:

Unsere Motivation dahinter war, dass wir die Schüler*innen kennenlernen und deren Anliegen sowie Wünsche umsetzen möchten. Es bereitet uns Freude, wenn wir Schüler*innen helfen und unsere Schule möglichst gut repräsentieren können. Wir möchten zum Beispiel, dass sich die Schüler*innen des Mode- sowie Wirtschaftszweigs besser kennenlernen.

In der Schüler*innenvertretung tätig zu sein bedeutet, Euch für die Anliegen der Schüler*innen einzusetzen und das Sprachrohr für Eure Schulkolleg*innen zu sein. Wie wird der Austausch in Zukunft erfolgen?

Sara und Dilyara:

Wir haben vor, uns mit den Klassensprecher*innen auszutauschen. Bei Anliegen der Schüler*innen können die Klassensprecher*innen uns Bescheid geben und uns darauf aufmerksam machen. In diesem Fall geben wir unser Bestes. Wir haben schon einen Termin mit den Klassensprecher*innen vereinbart. Dies wird unser erstes Meeting sein. Unser Anliegen ist es auch, dass sich die Klassensprechen*innen viel besser kennenlernen, deshalb werden wir auch eine WhatsApp Gruppe erstellen. Darüber können wir uns am besten abstimmen.

Ihr habt die Möglichkeit das Schulleben aktiv mitzugestalten. Was sind Eure Anliegen? 

Sara und Dilyara:

Wir haben sehr viele Pläne, die wir gerne mit der Unterstützung der Lehrer*innen und Schüler*innen umsetzen möchten. Einer unserer Pläne wäre zum Beispiel, dass wir einen Raum für die Schüler*innen organisieren möchten, wo sie sich in den Pausen zurückziehen, gemeinsam Spaß haben und chillen können. Es soll einem Wohnzimmer ähneln.

Darüber hinaus wünschen wir uns eine festliche Atmosphäre an unserer Schule, wie zum Beispiel eine Weihnachtsfeier mit viel Spaß und Freude oder ein Faschingsfest mit bunten Kostümen und Konfetti.

Eines unserer Projekte heißt ,,Tauschtag’‘ - dabei werden eine Modeklasse und eine Wirtschaftsklasse einen Tag lang die Rollen tauschen. Die Wirtschaftsklasse wird in der Werkstatt nähen, während die Modeklasse kochen und servieren wird. Allerdings braucht das alles Zeit und Geld, daher bemühen wir uns, dass wir jede*n für unsere Anliegen begeistern, um diese Pläne zu ermöglichen.

Was ist Euch persönlich wichtig?

Sara und Dilyara:

Wir möchten, dass sich die Schüler*innen in der Schule wohlfühlen und neben dem Lernen auch Spaß haben. Ebenso ist uns wichtig, dass sich die Abteilungen Mode und Wirtschaft besser kennenlernen. Am allerwichtigsten ist es aber, dass jeder motiviert ist.

Wir möchten betonen, dass sich alle Schüler*innen jederzeit bei uns melden können. Im elektronischen Klassenbuch (Untis) sieht man unseren Standort, unsere Stammklassen sind die Räume A.E.57 und A.1.30.

Alle Klassensprecher*innen werden unsere Telefonnummern bekommen. Falls es Fragen oder Probleme geben sollte, können sich die Schüler*innen auch über sie an uns wenden.

Welche Punkte möchtet Ihr als Erstes frisch in Eurem neuen Amt angehen?

Sara und Dilyara:

Als Erstes möchten wir mit der Weihnachtsfeier beginnen. Am 23. Dezember wollen wir als Schülersprecherin sowie Stellvertreterin den Schüler*innen einen Tag schenken, an dem sie in den eigenen Klassenräumen feiern können. Für die weihnachtliche Atmosphäre wollen wir mit vielen freiwilligen Schüler*innen Dekorationen basteln.

Designed, Developed and Hosted by Sushi Dev KG
Statuspage / version 1.2.8.2023-gd5e40163 (commit d5e401)