Art19. Wie empfinden Jugendliche die Corona-Pandemie?
Ein Projekt im Rahmen des Faches Angewandte Kulturtouristik

Mittlerweile ist fast ein ganzes Jahr vergangen, seitdem der erste Lockdown von der Regierung ausgerufen wurde. Ein herausforderndes Jahr liegt hinter uns. Aus diesem Grund möchten fünf Schülerinnen und Schüler der 4HKA die Stimmung etwas auflockern und organisieren einen Kunstwettbewerb für Jugendliche.

Im Rahmen des Wettbewerbs "Art19. Wie empfinden Jugendliche die Corona-Pandemie?“ gibt das Projektteam Schülerinnen und Schülern des 9. Wiener Gemeindebezirks im Alter zwischen 14 und 20 Jahren eine Stimme: In Form von Zeichnungen, Fotografien, Collagen und Bildern haben Jugendliche die Möglichkeit, ihre Gefühle und Gedanken kreativ zum Ausdruck zu bringen.

Der Wettbewerb findet im Frühling 2021 statt.

Logo Art 19

„Das Ziel dieses Projekts ist es, den Jugendlichen eine Stimme zum Thema Corona zu geben. Wir wollen die jungen Menschen aus dem tristen Alltag herausholen und sie im Zuge dieses Wettbewerbs ein bisschen ablenken. Außerdem möchten wir sie animieren, sich mit diesem Thema auf eine andere Art und Weise auseinanderzusetzen“, meint Dario aus dem Team.

Eingereicht werden können Fotos, Collagen, Zeichnungen und jegliche Art von Bildern per E-Mail und WeTransfer.

Die Idee zum Kunstwettbewerb ist im Rahmen des Faches Angewandte Kulturtouristik entstanden und wird im Laufe eines Schuljahres umgesetzt. Dabei übernimmt das 5er-Team die komplette Projektplanung und -organisation, von der Produktion des Podcasts bis zur Betreuung des Instagram-Accounts.

Fotokamera

"Mit den drei Gewinnerinnen und Gewinnern wird ein Podcast aufgenommen, in dem wir gemeinsam die Corona-Zeit reflektieren und zwanglos plaudern.", sagt Projektleiterin Ines.

Kreidemalerei

Ihr Aufruf an alle Schülerinnen und Schüler des 9. Bezirks: „Lasst eurer Kreativität freien Lauf und gestaltet ein Kunstwerk, das zeigt, wie es euch derzeit geht. Was hat den Lockdown erträglich gemacht? Wir veröffentlichen eure Werke auf unserer neuen „Art-19“ Instagram Seite. Dort wird entschieden, wer gewinnt, nämlich die Kunstwerke mit den meisten Likes.“

Die Details zum Wettbewerb werden noch veröffentlicht.

Der Gegenstand Angewandte Kulturtouristik ist eines von fünf Wahlfächern, für die sich die Schülerinnen und Schüler des 4. Jahrgangs der HLW entscheiden können. Weitere sind angewandte Kulturtouristik Italienisch, angewandte Kulturtouristik Spanisch, angewandte Kulturtouristik Französisch oder Cateringmanagement.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten im Unterricht in einer Kleingruppe ein Jahr lang an einem eigenen Projekt.

Projektteam: Ines Wichrowska, Magdalena Topalovic, Phillip Strobl, Andreas Holzinger, Dario Georgoulis

Betreuende Lehrkraft: Sigrid Dworak

Designed, Developed and Hosted by AMBERSIVE KG
version 1.2.8.387-gf0b4c6b (commit f0b4c6)