©bild von pasja1000 auf pixabay
Vom Klassenzimmer in innovative Unternehmen
Klassenbeitrag

Im Rahmen des Projekt- und Qualitätsmanagement-Unterrichts bei Andrea Asinger organisierten die Studierenden des Mode-Kollegs eine Exkursion zu den Textilunternehmen Löffler Sportbekleidung in Ried im Innkreis (Oberösterreich) und Ötscher Berufsbekleidung in Amstetten (Niederösterreich). Kolleg-Studentin Christa Rechnitzer berichtet von der spannenden Exkursion.

Löffler - Sportbekleidung in Ried im Innkreis

Pünktlich um 10:00 Uhr wurde unsere Gruppe - insgesamt 26 Studierende und Lehrer*innen der 4KMA Mode-Kolleg - in Ried vom Logistikleiter Peter Tiepoldt gemeinsam mit dem Produktionsleiter Arnold Bowier bei Löffler empfangen. Nach der Vorstellung und Einführung in die Unternehmensphilosophie tauchten wir in das Herzstück des Betriebes, die Produktion, ein.

Geführt wurden wir durch die Strickerei/Fertigung der Rohware, den Bereich, in dem der vollautomatische Zuschnitt passiert, die Textilmuster-Druckerei im Sublimationsdruckverfahren, die Näherei sowie die Logistik inklusiv Stofflager mit abschließender Qualitätskontrolle im Haus. Es wird nachhaltig, fair und bewusst in Österreich produziert. Die Lieferanten werden so gewählt, dass es möglichst kurze Transportwege gibt. 70 % der Stoffproduktion stammen direkt aus Ried im Innkreis.

Besondere Produktentwicklungen der Firma sind transtex®. Das ist eine einzigartige Technologie, die Polypropylen-Garn mit einer speziellen Stricktechnik so verarbeitet, dass Feuchtigkeit schnell nach außen transportiert wird. Mit der Technologie hotBOND® werden hochelastische Materialien durch Ultraschall punktuell zu ultraflachen Verbindungen verschweißt. Diese Verbindungen sind nicht nur angenehm zu tragen, sondern auch reißfester und haltbarer als herkömmliche Nähte. Und hotBOND® reflective ist eine Weiterentwicklung der Technologie mit reflektierenden Punkten in den Schweißverbindungen.

Traineeprogramm

Absolvent*innen von Modeschulen haben die Möglichkeit, bei Löffler ein einjähriges Traineeprogramm zu absolvieren. Bei unserem Besuch haben wir sogar einen Absolventen aus der HLMW9 kennengelernt, der gerade dieses Programm durchläuft. Die Trainees arbeiten in den verschiedenen Abteilungen des Unternehmens. Dabei lernen sie die Abläufe und Anforderungen in der textilen Produktion kennen und erweitern so ihre fachlichen Qualifikationen. Für das Unternehmen sind die Absolventinnen des Traineeprogramms potenzielle Kandidat*innen für offene Stellen in Schlüsselpositionen.

Mit den vielen Eindrücken im Gepäck ging es weiter zum nächsten Unternehmen nach Amstetten.

Ötscher - Berufskleidung in Amstetten

Empfangen wurden wir hier von Geschäftsführer Thiemo Götzl in der weitläufigen Lagerhalle des seit 75 Jahren bestehenden Familienunternehmens am Standort in Amstetten. Zu Beginn erhielten wir einen ausführlichen Überblick über die Betriebsschwerpunkte.

Die Firma Ötscher ist Spezialist für „custom made“ Sonderanfertigungen und hochwertige Berufskleidung mit eigener Produktion, Logistik und Lagerhaltung am Firmensitz.

So wird neben der Textilfertigung auch die Lagerung und Disposition der Firmenbekleidung für Großkunden wie VW angeboten und auf Abruf an Kund*innen geliefert bzw. ein Webshop-Versand ausgeführt.

Gezeigt wurden uns neben der Stoff-, Zubehör- und Kommissionierungslager die Musterfertigung, wo von jedem Auftrag ein Musterexemplar im Unternehmen verbleibt und somit Nachlieferungen Jahre später garantiert werden können. Weiters wurden uns die Auftragsdisposition, die Lagebildentwicklung, der Zuschnitt, die Näherei und die Stickerei, in der die individuell platzierten Logos gefertigt werden, gezeigt. Abschließend ging es noch für einen Abstecher in den Fabrikverkauf.

In beiden Unternehmen konnten wir sehr deutlich die Wichtigkeit des Datenmanagements in der Praxis sehen, bei der es um die Dokumentation, Strukturierung und Optimierung von allen Arbeitsabläufen in der industriellen Fertigung geht.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Verantwortlichen der Unternehmen für den freundlichen Empfang und die Zeit, die sie sich für uns genommen haben, um uns einen Einblick in die unterschiedlichen Arbeitsweisen und Unternehmensstrategien zu gewähren.

Die 4KMA
Mode-Kolleg Michelbeuern

Text: Christa Rechnitzer
Betreuende Lehrkraft: Andrea Kipfer

Designed, Developed and Hosted by Sushi Dev KG
Statuspage / version 1.2.8.2178-g8b47d38e (commit 8b47d3)