©bild von wal_172619 auf pixabay
Ehrenamtliches Engagement am jüdischen Friedhof in Währing

Im Rahmen der Wiener Ehrenamtswoche, einer Initiative der Stadt Wien, stellten 13 Schüler*innen der 4HMA am Mittwoch, den 22. Juni 2022 ihre Zeit und Muskelkraft für die Grabpflege am jüdischen Friedhof in Währing zur Verfügung.

Vor über 200 Jahren, genauer gesagt im Jahr 1784, wurde der Jüdische Friedhof Währing eröffnet. Knapp 100 Jahre war er die Hauptbegräbnisstätte der Israelitischen Kultusgemeinde in Wien. Der Friedhof ist einer von zwei noch erhaltenen Friedhöfen im Stil des Biedermeier, der Zweite ist der Sankt Marxer Friedhof im 3. Bezirk.

Nach einer kurzen Führung über den Friedhof, bei der die Schüler*innen etwas über die Geschichte der jüdischen Friedhöfe in Wien erfahren haben, wurde auch schon Hand angelegt. Mehr als 100 herumliegende Ziegelsteine wurden eingesammelt und via Scheibtruhe abtransportiert. Ein Grab wurde zugeschaufelt und herausstehende Wurzeln entfernt - bei Temperaturen um 26 Grad eine durchaus schweißtreibende Tätigkeit. Nebenbei konnte auch den drei vor Ort tätigen Steinmetzen bei der Arbeit über die Schulter geschaut werden.

Der Verein "Rettet den Jüdischen Friedhof Währing" freut sich über jede helfende Hand. Wer Interesse hat, kann sich auch über die Ehrenamtswoche hinaus einmal im Monat zur Freiwilligenarbeit am Friedhof melden. Weiter Informationen dazu gibt es unter: https://jued-friedhof18.at/

Betreuende Lehrkraft: Theresa Gump

Designed, Developed and Hosted by Sushi Dev KG
Statuspage / version 1.2.8.2178-g8b47d38e (commit 8b47d3)