©bild von gerd altmann auf pixabay
Mit viel Engagement zum Schulabschluss

Was hat die Pariser Haute Couture mit Fußballtrikots zu tun? Oder Beethovens „Ode an die Freude“ mit Triest? Worin liegt die Verbindung zwischen kundenorientierter Schauraumgestaltung und umweltfreundlichen Textilien?

Das alles sind Themenfelder der diesjährigen Abschlussarbeiten.

Im letzten Schuljahr schreiben die Schülerinnen und Schüler, meist in Kleingruppen, Abschlussarbeiten zu Fragestellungen, die sie besonders interessieren bzw. zu denen davor schon Projekte entstanden sind. Die Bandbreite der heurigen Abschlussarbeiten reicht von Interkulturalität in Zeiten der Corona-Krise über Zero Waste im Lebensmittelbereich bis hin zur Entwicklung der Hochzeitsbekleidung oder den Weg eines Fußballtrikots zu seiner Fertigstellung.

Direktor Töglhofer

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Höhere Lehranstalt für Mode und Wirtschaft führt neun unterschiedliche Schulformen. Diese Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten spiegelt sich auch in der Vielfalt an Abschlussarbeiten und Diplomarbeiten wider.

Unsere Schule steht für Kreativität, Professionalität und hohe soziale Kompetenz. Außerdem ist die enge Kooperation mit der Wirtschaft für unsere Schule eine Selbstverständlichkeit.

Der Katalog gibt einen Überblick über diese Vielseitigkeit. Er zeigt auf, mit welchem Engagement Schüler*innen gemeinsam mit den betreuenden Lehrkräften versucht haben, ihre Projektziele zu erreichen. Sie haben bei der Durchführung der Projekte und beim Verfassen der Abschlussarbeiten und Diplomarbeiten nicht nur eine hohe fachliche Kompetenz gezeigt, sondern auch die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten unter Beweis gestellt.

Viel Spaß beim Lesen des Kataloges,

Johannes Töglhofer
(Direktor)

Designed, Developed and Hosted by AMBERSIVE KG
version 1.2.8.738-g0cb9bc1 (commit 0cb9bc)